gefragt

Wer steht hier eigentlich am Herd?


Ich bin Hannah, Mitte 20, Studentin und begeisterte Hobbyköchin. Mit dem allertollsten Freund (atF) und wichtigsten Vorkoster wohne ich in Mainz. Seit zwei vier Jahren bin ich jetzt im schönen Mainz und fühle mich hier richtig wohl. Trotzdem kommt immer wieder die Hessin durch, und beim Anblick eines Bembels mit Äbbelwoi schlägt mein Herz höher.

Das "gemeinsame" Kuchen- und Plätzchenbacken mit Mama und Oma sind meine ersten Küchenerinnerungen. Wobei die beiden die Arbeit hatten, mein Bruder und ich uns dafür mit vollem Einsatz um die Teigschüsseln am Ende gekümmert haben. Definitiv ein Vorteil beim selber backen: Mehr Teig für die Bäckerin!

Ich brutzel und koche seit meiner Teeniezeit immer mehr und vor allem im Laufe des letzten Jahres kam meine Koch- und Backleidenschaft so richtig in Fahrt.
Eine besondere Vorliebe oder Richtung habe ich nicht. Ich probiere gerne Techniken und Zutaten die ich noch nicht kenne aus. Besonders gern setze ich Kräuteröle oder Essige an, stelle mein Gemüsebrühpulver und andere Basics her, damit ich möglichst viel Chemie aus unserer Küche raushalte. Jeden Tag lerne ich so noch was dazu und entdecke etwas Neues und ich würde mich freuen, wenn ihr mir dabei ab und zu in den Topf schaut!
Neben der Kocherei selbst interessiere ich mich sehr für Ernährung und "Ernährungswissenschaften" und für all das, was die Lebensmittelindustrie mit ihrer großen Lobby so hinter unserem Rücken anstellt. Soll heißen, ich suche noch immer nach der Ernährungsform bei der ich das Gefühl habe, meinem Körper am meisten Gutes zu tun. Wo mich diese Reise noch hinführt weiß ich nicht. Zuckerfrei? Vegetarisch? Vegan? Alles wie immer, aber in Maßen? Wir werden sehen.
Seit 2013 verzichte ich zumindest schon mal komplett auf Coca Cola und Pepsi Produkte und ich habe inzwischen seit einem knappen zwei Jahren nichts mehr bei McDonalds, Burger King, Pizza Hut und Konsorten gegessen.

Die Idee einen Foodblog zu schreiben entwickelte sich ziemlich schnell und spontan. Wie das halt immer so ist, wenn man lange genug zugeguckt hat, möchte man es auch irgendwann selbst probieren. Vor allem das Fotografieren war und ist für mich Neuland, macht mir aber immer mehr Spaß.

Meine Rezepte sind meist für zwei Portionen/Personen ausgelegt, aber darauf möchte ich mich lieber nicht festnageln lassen. Manchmal ist es auch bei uns ein bisschen knapp, manchmal bleibt noch was für den nächsten Tag, aber das finde ich auch nicht schlimm.

Im Moment ist unsere Küche mit den Basics ausgestattet, aber je mehr ich hier durch die Blogs schwirre, desto länger wird auch die Wunschliste... Für dieses Jahr steht eine Küchenmaschine ganz oben, damit es richtig losgehen kann mit Brot backen und Nudeln machen. 

Über Kommentare freue ich mich riesig, genau wie über Kritik und Anregungen! Entweder hier, oder an hannah(at)lumikuke.de

Kommentare:

  1. Eine Mainzerin :)!
    Habe deinen Blog erst jetzt entdeckt, gefällt mir! :)

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich! Und italienische Küche aus Mainz trifft genau meinen Geschmack :)
    LG, Hannah

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hannah, habe gehört, Dich könnte bald eine Erkältung quälen. Folgenden Vorschlag: Pro Tag ein bis zwei Esslöffel von dem Muttersaft der Acerola-Kirsche mit Wasser verdünnt trinken, ist eine Vitamin C Bombe, dann kannst Du Dir die Zitrone sparen.

    AntwortenLöschen