Dienstag, 30. Juli 2013

Abwesenheitsnotiz...

... oder auch Lebenszeichen.

Ich weiß dass es hier in der letzten Zeit sehr ruhig geworden ist, aber der Unistress hat mich voll in seinen Fängen.

In drei bis vier Wochen lichtet sich hier Alles und dann wird auch wieder mehr gekocht und gebloggt. Ich freu mich schon riesig und habe jede Menge Ideen ;o)

Bis dahin schaut doch mal bei Facebook oder Instagram vorbei, hier gibt es ab und zu trotzdem ein paar Kleinigkeiten und Bilder aus der lumi kuke.

Liebe Grüße!

Montag, 1. Juli 2013

Holler die Waldfee, die 2. - Holunderblütengelee

Und noch schnell hinterher gibt es das unglaublich leckere Holunderblütengelee.
Wie Juliane von Schöner Tag noch, habe ich dieses Gelee auch in der aktuellen "So is(s)t Italien entdeckt" und bin unheimlich froh es ausprobiert zu haben! Ich habe ein paar Dolden mehr genommen als im Heft standen und das Gelee ist wirklich köstlich geworden! Ein kleiner Rest hat nicht mehr in die Gläser gepasst und ich hab ihn direkt aus dem Topf gelöffelt, so lecker war es. Frisch, süß, säuerlich und ein ganz tolles Holunderblütenaroma. Ich hatte erst ein wenig Bedenken dass der Apfel- und Orangensaft die Holunderblüten übertönen könnten, aber das ist gar nicht der Fall. Das Gelee ist ganz wunderbar ausgewogen, es schmeckt toll nach Holunderblüten ohne aufdringlich zu sein. 
Also auf, auf, die letzten Holunderblüten sammeln!


Elderflower Jelly


Zutaten

15 Holunderblütendolden
1 Bio Orange
1 Bio Zitrone
250ml Apfelsaft
500ml Wasser
500g Gelierzucker 2:1

Zubehör
Schüssel mit Deckel, Topf


Zubereitung

Wie schon beim Holunderblütensirup beschrieben, die Blüten ausschütteln,  kleine Tierchen entfernen und in eine Schüssel geben.
Orange und Zitrone gründlich waschen und trocken reiben, danach die Schale von beiden abreiben und zu den Holunderblüten geben. Jetzt werden beide Früchte ausgepresst und der Saft zusammen mit 250ml Apfelsaft und 500ml Wasser über die Holunderblüten gegossen. Eventuell solltet ihr nun die Blüten noch mal mit einem Kochlöffel unter die Flüssigkeit drücken. 
Dieser Ansatz bleibt nun über Nacht stehen.

Am nächsten Tag den Ansatz durch ein mit einem Passiertuch ausgelegtes Sieb geben und die Blüten wirklich ordentlich ausdrücken, da kommt noch ganz viel aromatischer Saft raus!
Den Saft mit dem Gelierzucker verrühren und nach Packungsanleitung für ca. 4-5 Minuten aufkochen, und nach der Gelierprobe in sterilisierte Gläser füllen.  


Elderflower Jelly


Guten Appetit!